Transaktionskostentheorie in der Finanzwirtschaft

Transaktionskostentheorie in der Finanzwirtschaft

Ist bei Personalentwicklungsmaßnahmen im Unternehmen Eigenleistung oder Fremdbezug zu bevorzugen? Wie hoch sind die Transaktionskosten in einer Kooperationsbeziehung, und welchen Nutzen bringt die differenzierte Betrachtung? Diese neue Publikation gibt Antworten – theoriegestützt und spezifisch ausgerichtet an finanzwirtschaftlichen Fragestellungen und bietet einen echten Transfer zwischen Theorie und Praxis!

Der Geschäftsführer der IFC, Prof. Dr. Volker Steinhübel hat mit seinem Artikel „Controlling und Führungsinformationen: Gestaltung des Controllings zur Optimierung der Transaktions- und Koordinationskosten“ zu diesem Werk beigetragen.

Die Herausgeber, Prof. Dr. Reinhard Heyd und Dr. Michael Beyer haben mit eigenen Artikeln sowie den Beiträgen eines ausgewogenen Autorenteams aktuelle betriebliche Herausforderungen theoriegestützt betrachtet. Unter Anderem werden die folgenden Themenstellungen fokussiert:

– Make-or-Buy-Entscheidungen in der Finanzwirtschaft
– Unternehmensinterne und -externe Einflussfaktoren auf typische Transaktionskosten
– Auswirkungen von Transaktionskosten auf markt- und hierarchiegestützte Organisations- und Führungskonzepte.

Download weiterer Informationen mit Bestellformular hier…

Hier geht es direkt zum Verlag…