CFO-Summit

über den

 

CFO-SUMMIT

Gipfeltreffen der kaufmännischen Leiter im Mittelstand

Der „CFO-Summit – das Gipfeltreffen der kaufmännischen Leiter im Mittelstand“ – hat das Ziel, seinen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine klare Botschaft zu vermitteln: Der Wandel von Wirtschaft und Gesellschaft fordert auch von CFOs, Veränderungen anzustoßen und umzusetzen. Diese betreffen sowohl dessen Zielsetzungen und Aufgabenfelder und die Organisation der Abteilung, aber auch das ganz persönliche Kompetenzspektrum. CFOs im Mittelstand sind hier besonders gefordert, da sie das Spektrum zwischen Führungstätigkeit und eigenen Fachaufgaben oftmals fließend und variabel gestalten müssen.

 

Dieses Jahr sind Sie als CFO mehr als sonst gefragt. Ihre Fähigkeit, das Unternehmen erfolgreich durch diese ungewöhnliche Zeit zu navigieren, den Spagat zwischen momentanen Sparmaßnahmen und der Investition in die Zukunft zu meistern, wird auf die Probe gestellt. Daher stehen folgende Themen dieses Jahr im Fokus: „Working Capital Management – Liquiditätsmanagement – Jahresabschluss 2020 – Planung für 2021“.

NEUES VOM CFO-SUMMIT

Der CFO-Summit steht in diesem Jahr unter dem Motto: „KPI 2020 – Kompetenzen, Prozesse, Instrumente“ und  findet am 21. und 22. Oktober 2020 in Leipzig statt.


DARUM SOLLTEN SIE DABEI SEIN:

  • Unsere Impulsgeber liefern Ihnen Inspiration und Lösungsmöglichkeiten

 

  • Sie erhalten relevante Einblicke in aktuelle Entwicklungen und Trends in den Felder des kaufmännischen Bereichs: Finanzen, Rechnungswesen, Controlling und Steuern

 

  • Vernetzung mit den anderen TeilnehmeriInnen

 

  • Sie profitieren von wertvollen Tipps & Tricks aus dem Erfahrungsschatz des CFO-Experten

Markus Kessel vom BVBC über den CFO-SUMMIT 2020

UNSERE MODERATOREN UND REFERENTEN

Dipl. Betriebswirt Jörgen Erichsen ist seit 2003 als Unternehmensberater selbstständig und berät vor allem kleine Betriebe unterschiedlicher Branchen. Zu den Beratungsschwerpunkten zählen u.a. strategische und operative Planung, Umsetzung von Konzepten zur erfolgreichen Unternehmensentwicklung, Liquiditätsmanagement, Sicherung der Unternehmensfinanzierung, Unternehmensverkäufe und –übergaben sowie Coaching.

Jörgen Erichsen,
Selbstständiger Unternehmensberater

Als kaufmännischer Leiter der Unternehmensgruppe HESSE LIGNAL verantwortet Michael Heinrichs die Bereiche Finanzen, Personalwesen, Vertriebsinnendienst und IT. Seine derzeit größten Herausforderungen liegen im Krisenmanagement sowie in der Erzielung einer nachhaltigen Wirtschaftlichkeit. Dies soll auch durch die Einführung einer neuen Produkt- und Kundenergebnisrechnung gelingen, welche für neue Transparenz sorgt und Handlungsempfehlungen aufzeigt.

Michael Heinrichs,
Kfm. Leiter der Hesse GmbH & Co.KG

Univ.-Prof. Dr. Stefan Müller ist Inhaber der Professur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insb. Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfungswesen an der Helmut-Schmidt-Universität/ Universität der Bundeswehr in Hamburg. Er leitet den Arbeitskreis Corporate Governance Reporting der Schmalenbachgesellschaft e.V., und ist Fachbeirat der Zeitung für Corporate Governance. Zudem ist er als Gutachter, Trainer und Berater in den Bereichen Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung sowie Finanzierung, Controlling und Public Management tätig.

Univ.-Prof. Dr. Stefan Müller

Inhaber der Professur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr in Hamburg

Seit 2001 beschäftigt sich Herr Richter mit Business Intelligence (BI) und Analytics und ist seit 2019 als Dozent für Business Intelligence an der Steinbeis Hochschule tätig. 2001 hat Herr Richter als geschäftsführender Gesellschafter eine BI-Beratung aufgebaut, die 2016 von einem Wettbewerber übernommen wurde. Er war in vielen Projekten bei mittelständischen Unternehmen und Großkonzernen als Projektleiter für die Einführung von BI und Reporting verantwortlich.

Holger Richter,
MBA, Head of Operations/BI bei mehreren Unternehmen, u.a. NextDBI AG

Daniel Schallmo ist Ökonom, Unternehmensberater und Autor zahlreicher Publikationen. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind im Kontext der Digitalisierung: die Messung des Digitalen Reifegrads, die Entwicklung von Digitalstrategien, die Digitale Transformation von Geschäftsmodellen und die Implementierung digitaler Initiativen. Dazu gehört z.B. die Führung im digitalen Zeitalter, Technologien und die Gestaltung von Organisationen.

Prof. Dr. Daniel Schallmo,
Gesellschafter der Dr. Schallmo & Team GmbH
und Professor für digit. Transformation und Entrepreneurship an der Hochschule Neu-Ulm

Herr Prof. Dr. Schempf ist Dozent, Berater und Autor für Themen der Bankwirtschaft und Bankregulierung sowie Geld- und Vermögensanlage Zu seinen Arbeitsschwerpunkten gehören betriebliche Finanzwirtschaft und Finanzmanagement, Geld- und Vermögensanlagen, Bankgeschäfte mit Unternehmens- und Privatkunden, Aufsichtsrecht der Finanzbranche (Regulierung der Banken und Versicherungen), Wirtschafts- und Währungsordnung sowie -politik, Europäische Integration, Finanzierung von Eisenbahn-Verkehrsinfrastruktur und -Verkehrsdienstleistungen.

Prof. Dr. Thomas Schempf,
Professor für Betriebswirtschaft, insb. Finanzwirtschaft an der SRH Fernhochschule – The Mobile University

Professor Steinhübel ist in zahlreiche Projekte in Groß- und Mittelstandsunternehmen als Berater und Projektleiter eingebunden. Zu seinen Beratungs- und Qualifikationsschwerpunkten gehören Strategieentwicklung und -umsetzung, Wert(e)management und Integrated Reporting sowie Controlling im Mittelstand. Seit 2018 ist er zus. Leiter des Masterstudiengangs Finance – Accounting – Controlling – Taxation an der SRH Fernhochschule – The Mobile University.

Prof. Dr. Volker Steinhübel,
Geschäftsführender Gesellschafter der IFC EBERT

und Studiengangsleiter FACT an der Fernhochschule – The Mobile University

Dr. Hendrik Vater

Dr. Hendrik Vater,
VP Controlling & Accounting & Chief Financial Officer Middle East & Africa der DHL Supply Chain

Melden Sie sich an und sichern Sie schon jetzt Ihren Platz!

THEMEN 2020

„KPI 2020 – Kompetenzen, Prozesse, Instrumente“

 

  • Digitaler Dreisprung: Prozesse – Produkte – Geschäftsmodelle
  • Kalkulation und Pricing: Neugestaltung und marktkonforme Ausrichtung
  • Planung für 2021. Simulationen und Szenarien – wie geht das?
  • COVID-19 Auswirkungen auf Rechnungswesen, Bilanzierung und Jahresabschluss 2020
  • Leadership und Krisenmanagement im digitalen Zeitalter
  • Liquiditätsmanagement in der Praxis
  • KPIs, Datenqualität, Self-Service BI – wie finde ich mich hier zurecht
  • Working Capital Management: State of the Art und aktuelle Entwicklungen

 

Hier können Sie das Programm „CFO-SUMMIT 2020“ herunterladen. Programm zum Download (PDF)

Darüber sprechen wir beim CFO-Summit 2020

„In Zeiten der Digitalisierung ändern sich die Anforderungen an die Führung und Zusammenarbeit. Die veränderten Anforderungen spiegeln sich in Trends und Herausforderungen wider, denen Unternehmen, Führungskräfte und Mitarbeiter begegnen müssen. Was aber beeinflusst die Führung und Zusammenarbeit im digitalen Zeitalter? Was ändert sich wirklich? Welche Tools können eingesetzt werden und was macht die Führung und Zusammenarbeit erfolgreich?

 

Einhergehend mit der Führung und Zusammenarbeit im digitalen Zeitalter sind Unternehmen heute immer häufiger gezwungen, schnell eine Grundlage für das Treffen richtiger Entscheidungen zu schaffen – dies ist insbesondere in Krisen- und Stress-Situationen ein wichtiger Erfolgsfaktor. Ein Ansatz, der dabei helfen kann, ist FORDEC, der für die Luftfahrt entwickelt wurde und weltweit zum Einsatz kommt. Wie können also Optionen abgeleitet und bewertet werden? Und wie können auf dieser Basis geeignete Entscheidungen getroffen werden?“

Prof. Dr. Daniel Schallmo

„Liquidität, die Sicherstellung der jederzeitigen Zahlungsfähigkeit, ist für alle Unternehmen elementar. In „normalen“ Zeiten wird das Thema dennoch oft als weniger wichtig angesehen. Eine fatale Fehlentscheidung, wie die aktuelle Coronakrise eindrucksvoll zeigt. Vielen Unternehmern wurde und wird in gnadenloser Härte vor Augen geführt, welche Folgen es hat, wenn sie z.B. durch massive Umsatzeinbrüche in Zahlungsprobleme geraten und sie dann so gut wie keine finanziellen Reserven haben. Und bei der nächsten Krise wird es aller Voraussicht nach keine umfassenden Staatshilfen mehr geben (können).

 

Wie aber lassen sich ausreichende finanzielle Reserven bilden? Und genügt es, sich „nur“ mit den reinen Zahlen zu befassen? Was ist noch erforderlich, damit Unternehmen ihre Zahlungsfähigkeit auch in einer kritischen Lage sichern können? Und wie kann die Liquiditätsentwicklung mit einfachen Mitteln zuverlässig dargestellt und gesteuert werden?“

Jörgen Erichsen

„Während sich die Auswirkungen der Corona-Pandemie in Jahresabschlüsse bis zum Stichtag 31.12.2019 lediglich im Nachtragsbericht niederschlugen, ist für die Berichterstattung über das Geschäftsjahr 2020 eine intensive Auseinandersetzung mit Ansatz- und Bewertungsfragen (Sicherstellung der Fortführungsprämisse, bestehende Abschreibungsbedarfe, nötige Rückstellungen) unerlässlich. Zudem kommt in diesen Zeiten hoher Unsicherheit auch der adressatenorientierten Berichterstattung in Anhang- und Lagebericht eine hohe Bedeutung zu. Neben der Darstellung zentraler Aspekte der Bilanzierung unter Einbezug von Verlautbarungen etwa des Instituts der Wirtschaftsprüfer werden daher auch die wesentlichen Implikationen auf die Abschlusspolitik erörtert.“

Univ.-Prof. Dr. Stefan Müller

Holger Richter MBA

Prof. Dr. Volker Steinhübel

Michael Heinrichs

Stimmen unserer Teilnehmer 

Melden Sie sich an und sichern Sie schon jetzt Ihren Platz!

VERANSTALTUNGSORT

NH Leipzig Zentrum

Burgplatz 5
D-04109 Leipzig

VERANSTALTER

Bleiben Sie länger in Leipzig?

Dann verpassen Sie nicht die Möglichkeit Leipzig näher kennenzulernen:

UNSERE PARTNER

Veranstaltungspartner

Hochschulpartner

Kooperationspartner

Medienpartner

Unsere Veranstaltungsmanagerin, Frau Christine Mezger steht für Ihre Fragen zur Verfügung und hilft Ihnen gerne weiter!

Aktuelles für die CFOs
Online-Briefings der IFC EBERT

Online-Briefing „Controlling im Notbetrieb“

Online-Briefing „Blitzumfrage kfm. Bereich“

Online-Briefing
„Anlaufstrategie“

Online-Briefing
„Erfolgreich in die Zukunft“

Melden Sie sich für den Newsletter an und wir informieren Sie über alle Neuheiten rund um die Themen „Controlling“ und „Management“