Modernisierungsfall(e) Universität

Modernisierungsfall(e) Universität

Das deutsche Hochschulsystem befindet sich nicht erst seit Bologna in einem dramatischen Veränderungsprozess. Die Diagnose jedoch ist bisher niederschmetternd: Universitäten hinken der notwendigen Innovation ihrer Institution strukturell, personell und ideell weit hinterher. Die „Modernisierungsfall(e)“ beschreibt, wie der Modernisierungsfall in die Falle der Nicht-Handlungsfähigkeit gerät. Und sie zeigt, wie mittels einer systematischen Selbstreflexion, einer strategischen Neuorientierung und eines konsequenten Führungshandelns die Akteure wieder in den Ring treten können, – Erfolgsbeispiele hierfür gibt es bereits.

Die dem Buch zugrunde liegende Dissertation entstand im Promotionskolleg „Lifelong Learning“ am Insitut für interdisziplinäre Forschung und Fortbildung der Universität Klagenfurt.

Bestellung per Fax…
oder direkt beim Verlag…