TAGUNG INSTANDHALTUNG IN NÜRNBERG

Die etablierte Plattform für Instandhalter/innen, Instandhaltungsleiter/innen, Betriebsleiter/innen, Bereichsleiter/innen und technische Führungskräfte aus unterschiedlichen Branchen, Regionen und Ländern.

Seit über 30 Jahren bleibt der Kern dieser renommierten Veranstaltung immer beständig: Zur Zeit des Christkindlesmarkts in Nürnberg treffen sich die Experten/innen aus verschiedenen Bereichen der Instandhaltung, um bei fundierten Fachvorträgen und einer umfangreichen Ausstellung neues Wissen über ihre Themengebiete zu gewinnen und sich gleichzeitig mit Kollegen/innen auszutauschen und zu vernetzen.

 

So beständig das Format ist, so unterschiedlich sind die Themen, welche im Rahmen der Tagung diskutiert werden. Die Aufgabe der Instandhaltung ist immens durch den Wandel der Märkte, der Technologien und der rechtlichen Vorgaben gefordert. Wir greifen die wichtigen Entwicklungen Jahr für Jahr im Themenspektrum der Tagung Instandhaltung auf und geben den Experten/innen somit eine Plattform, nachhaltige Lösungsansätze zu präsentieren.

 

Auch im Jahr 2020 wird unsere Tagung Instandhaltung wieder im bewährten Format in Nürnberg stattfinden. Wir haben schon neue Ideen und Überraschungen für Sie vorbereitet.

DARUM SOLLTEN SIE DABEI SEIN:

Inspiration und Ideen zu Ihren Problemstellungen

Einblicke in aktuelle Entwicklungen und Trends der Instandhaltung

Vernetzung und Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmer/innen

Tipps & Tricks aus dem Erfahrungsschatz der Instandhaltungsexperten/innen

UNSERE MODERATOREN UND REFERENTEN

Seit 2011 ist Herr Prof. Dr. Brumby an der DHBW Mannheim Professor für Instandhaltungsmanagement und Leiter des Studiengangs „Service-Ingenieurwesen“. Darüber hinaus ist Prof. Brumby der Obmann des DIN-Normungsausschusses „Instandhaltung“, Mitglied in zahlreichen europäischen Normungsgremien zur Instandhaltung sowie stellv. Obmann des DIN/DKE-Steuerkreises Industrie 4.0. Prof. Brumby ist zudem Mitglied in weiteren Fachgremien wie dem VDI-Fachausschusses Instandhaltung, dem FVI und der Gesellschaft für Instandhaltung (GFIN).

Prof. Dr.-Ing. Lennart Brumby,
Professor an der dualen Hochschule Baden-Württemberg, Fakultät Technik, Mannheim

Andreas Fipp,
Leiter Industrial Engineering der Assmann Büromöbel GmbH & Co. KG, Melle

Stefan Hornung ist als Industrie-Portfolio-Manager für die Balluff GmbH in Neuhausen a.d.F. tätig. Seit Januar 2020 ist er Teil einer Lean Startup Initiative für die Gestaltung des Firmenportfolios im Bereich Condition Monitoring. Der Diplom-Ingenieur beschäftigt sich außerdem mit aktuellen Trends und Technologien in der Automatisierung.

Stefan Hornung,

Lead Member of Strategic Incubation Program for Condition Monitoring der Balluff GmbH, Neuhausen a.d. F.

Seit 2006 war er 10 Jahr lang in verschiedenen Positionen in der Otto Group tätig, als Berater und Projektleiter in der internen Top-Managementberatung, als Bereichsleiter in der IT (Prozessmanagement und IT-Strategie) sowie als kaufmännischer Leiter der Heine-Gruppe in Karlsruhe. Über alle Positionen hinweg war dabei die Anpassung von Planungs- und Steuerungssystemen an den digitalen Geschäftsmodellwandel ein zentrales Thema seiner Arbeit. Von 2016 bis 2017 war Dr. Till Mettig als Professor für Digitales Management und Transformation an der SRH Fernhochschule – The Mobile University tätig. In dieser Zeit konzipierte und leitete er u.a. den Master-Studiengang „Digital Management & Transformation“.

Dr. Till Mettig,
Bereichsleiter Betreiberverantwortung und Gebäudeservice der otto GmbH & Co. KG, Hamburg

Anja Moldehn ist Senior Projectmanager Industrie 4.0 and brand management bei der Phoenix Contact GmbH & Co. KG in Blomberg. Arbeitsschwerpunkte im Kontext der Digitalisierung: Entwicklung und Umsetzung von Projekten im Rahmen der Digitalisierung auf Unternehmensebene, z.B. das im Vortrag vorgestellte digital twin-Projekt. Erarbeitung von länder- und branchenspezifischen Positionierungen bzgl. Industrie 4.0 sowie die interne und externe Kommunikation rund um die Themen Digitalisierung und Industrie 4.0.

Anja Moldehn,

Senior Projectmanager Industrie 4.0 and brand management bei der Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg

Dipl. Ing. Thomas Schildknecht gründete gleich nach dem Abschluss des Studiums der Elektrotechnik im Jahre 1981 ein Ingenieurbüro für Hard – und Software Entwicklung das zwischenzeitlich in eine AG gewandelt wurde. Als Vorstand verantwortet er Produkt -und Technologieentwicklung überwiegend von funkbasierenden Automatisierungslösungen und unterstützt Firmen bei der Umsetzung von Industrial-IoT Anwendungen. Seit dem Jahr 2000 ist er im GMA Fachausschuss 5.21 „ Wireless Automation“ tätig und Mitautor der VDI Richtlinie 2185 „Koexistenz von industriellen Funkanwendungen“.

Dipl.-Ing. Thomas Schildknecht,

CEO der Schildknecht AG, Murr

Lothar Schmiegel arbeitete in Instandhaltung und Produktion unterschiedlicher Betriebe der Getränkeindustrie. Zusätzlich bildete er sich zur Führungskraft als Coach und Berater weiter. Seine Arbeitsschwerpunkte sind im Kontext der Digitalisierung: Scannen des Marktes nach praktikablen und skalierbaren Lösungen. Permanente Weiterentwicklung des OT Netzwerk unter KRITIS Gesichtspunkten. Entwicklung der Mitarbeiter im Kontext der Digitalisierung.

Lothar Schmiegel,
Leiter Instandhaltung der Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG, Gerolstein

Seit über 40 Jahre ist Heinz-Joachim Schulte als Automatisierungstechniker im Bereich Service, Inbetriebnahme und Instandhaltung weltweit unterwegs. Er ist in vielen Unternehmen wie Philips, BRP-Rotax, Miwe, Siemens, Mercedes, VW, BMW, GM, Ford, Skoda etc. unterwegs. 2008 gründete er sein OEE-Institute und 2019 wurde als Gastdozent an die Duale Hochschule Baden-Württemberg berufen und lehrt dort ``Strukturierte und analytische Fehlersuche an industriellen Maschinen und Anlagen mit Siemens SPS-Steuerung``.

Heinz-Joachim Schulte,
Gründer und Inhaber des OEE-Institutes, Much

Professor Steinhübel ist in zahlreiche Projekte in Groß- und Mittelstandsunternehmen als Berater und Projektleiter eingebunden. Zu seinen Beratungs- und Qualifikationsschwerpunkten gehören Strategieentwicklung und -umsetzung, Wert(e)management und Kennzahlen für die Produktionssteuerung.

Prof. Dr. Volker Steinhübel,
Geschäftsführender Gesellschafter der IFC EBERT, Nürtingen

Dr. Norbert Waleschkowski ist Mathematiker und seit langem auf den Gebieten Künstliche Intelligenz und Data Science tätig. Seine aktuellen Arbeitsschwerpunkte liegen auf den Gebieten Machine Learning, Predictive Analytics, Diagnose und Instandhaltung sowie Automatisierung.

Dr. Norbert Waleschkowski,

Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der Semantis Information Builders GmbH, Oberursel

Rechtsanwalt Dr. Thomas Wilrich ist tätig rund um die Themen Produkt-sicherheit, Arbeitsschutz, Baurecht, Warenvertrieb und Produkthaftung einschließlich der entsprechenden Betriebsorganisation, Vertrags-gestaltung, Führungskräftehaftung, Strafverteidigung und Versicherungs-fragen. Er ist an der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule München zuständig für Wirtschafts-, Arbeits-, Technik-, Unternehmensorganisationsrecht und „Recht für Ingenieure“.

Prof. Dr. Thomas Wilrich,
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Professur für Wirtschaftsprivatrecht und Arbeitsrecht an der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule München

 

Melden Sie sich an und sichern Sie schon jetzt Ihren Platz!

THEMEN DER TAGUNG INSTANDHALTUNG 2020

  • Instandhaltung neu aufgestellt und effizient optimiert
  • Mit OEE den Herzschlag der Produktion messen
  • Marathon statt Sprint – Erfahrungsbericht vom Aufbau eines systematischen Instandhaltungsmanagements im Dienstleistungssektor
  • Prädiktive Diagnose und maschinelles Lernen
  • Inbetriebnahme, Probebetrieb und Retrofit: Verantwortlichkeiten, Vertrags- und Sorgfaltspflichten und Haftungs-Rechtsprechung im Schnittpunkt zwischen Herstellern, Dienstleistern und Betreibern
  • Auswirkungen der Digitalisierung auf eine mittelständische Instandhaltung   
  • Smart Services – Daten herstellerübergreifend mit einem digitalen Zwilling nutzen
  • Condition Monitoring: Vom Sensor zur Lösung
  • Herausforderungen für ein weltweites Kran- und Pumpen-Monitoring
  • Ausblick 2021: Was wird uns das nächste Jahr wohl bringen?

 

Hier können Sie das Programm „Tagung INSTANDHALTUNG“ herunterladen. Programm zum Download (PDF)

DARÜBER SPRECHEN WIR BEI DER TAGUNG INSTANHALTUNG 2020:

Der Vortrag „Prädiktive Diagnose und maschinelles Lernen“

 

„Prädiktive Diagnose und Instandhaltung sind Herausforderung und Chance für die Industrie und gleichzeitig ein echter Prüfstein für die Künstliche Intelligenz. Die enormen Fortschritte der letzen Jahre erlauben mittlerweile die Lösung von Aufgaben, die noch vor wenigen Jahren als kaum lösbar erschienen. Insbesondere hybride KI-Systeme, in denen wissensbasierte KI-Techniken mit datengetriebenen Verfahren aus den Gebieten Machine Learning und Data Science kombiniert werden, sind geeignet, praxisgerechte Lösungen bereitzustellen. Im Vortrag werden grundlegende Prinzipien und Konzepte für hybride KI-Systeme zur Diagnose und Prädiktion diskutiert. Dazu werden konkrete Anwendungsbeispiele aus der Halbleiter- und der Automobilindustrie vorgestellt.“

Dr. Norbert Waleschkowski

Dipl.-Ing. Thomas Schildknecht über den Vortrag „Herausforderungen für ein weltweites Kran- und Pumpen-Monitoring“

Der Vortrag „Condition Monitoring: Vom Sensor zur Lösung“

 

„Für die Instandhaltung ergeben sich durch Condition Monitoring völlig neue Perspektiven! Aber was muss ein modernes, effizientes Zustandsüberwachungssystem bieten, das Ihnen hilft, die Zuverlässigkeit in der Produktion zu steigern und Stillstände zu vermeiden. Wie lässt sich wirklich sichtbar machen, was in Ihrer Anlage passiert? Es ist die Kombination aus individuell auf ihr System zugeschnittener Sensorik und leistungsstarker Visualisierung, die Condition Monitoring erfolgreich macht. Wie sieht ein solches Condition Monitoring System aus und welche Informationen liefert es? Und welche Ansätze für Wartung und Instandhaltung lassen sich daraus ableiten?“

Stefan Hornung

Anja Moldehn über den Vortrag „Smart Services – Daten herstellerübergreifend nutzen mit dem digitalen Zwilling“

Der Vortrag „Auswirkungen der Digitalisierung auf eine mittelständische Instandhaltung“

 

„In Zeiten der Digitalisierung ändern sich die Anforderungen an Technik, Strategien, Führung und Zusammenarbeit. Die veränderten Anforderungen spiegeln sich in Trends und Herausforderungen wider, denen Unternehmen, Führungskräfte und Mitarbeiter begegnen müssen. Was sind die die Herausforderungen und welche Möglichkeiten der Instandhaltung gibt es, sich diesen zu stellen? Welche Technikentwicklung ist interessant und wie entwickle ich die Führung im Kontext von Digitalisierung und Corona Einschränkungen. Wie kann Zusammenarbeit erfolgreicher gestaltet werden? Je besser wir entscheiden und unsere Organisationen resilient gestalten, desto besser werden wir uns den Herausforderungen stellen können.“

Lothar Schmiegel

Einige unserer Referenten wurde von servicereport zu ihren Themengebiet interviewt. Die Interviews können Sie unter den folgenden Links lesen und dadurch erste Einblicke in diesen Aufgabestellungen erhalten.

 

 

Neu! Der neue Fachartikel „OKR (Objectives and Key Results) in der Instandhaltung – Wie sich Wirksamkeit und Entwicklungsfähigkeit der Instandhaltung kombinieren lassen!“ von Prof. Dr. Volker Steinhübel wurde im Jahrbuch der Instandhaltungstage 2020 bereits veröffentlicht. Informationen zum Jahrbuch Instandhaltungstage 2020 finden Sie hier.

Melden Sie sich an und sichern Sie schon jetzt Ihren Platz!

VERANSTALTUNGSORT

Holiday Inn Nürnberg

Engelhardsgasse 12
D-90402 Nürnberg

Telefon: 0911 24250-0
www.hi-nuernberg.de

VERANSTALTER

Bleiben Sie länger in Nürnberg?

Dann verpassen Sie nicht die Möglichkeit Nürnberg näher kennenzulernen:

JETZT INFORMIEREN!

UNSERE PARTNER

Kooperationspartner

Medienpartner

 

„Der servicereport ist ein redaktionell unabhängiger Blog mit den Themenschwerpunkten Kundenservice, CRM und Instandhaltung. Die Leser des servicereport kommen weitgehend aus den diversen Managementbereichen internationaler Service- und Instandhaltungsorganisationen oder sind Betreiber technischer Systeme.“

Aussteller und Partner

Veranstaltungen der Vorjahre

Unsere Veranstaltungsmanagerin, Frau Christine Mezger steht für Ihre Fragen zur Verfügung und hilft Ihnen gerne weiter!

Aktuelle Weiterbildungsangebote

Seminar „Instandhaltungsmanager“

Seminar „Stammdaten-Ersatzteile-Life Cycle-Obsoleszenz“

Kompakttraining „Kostenmanagement und Kennzahlen für Techniker und Ingenieure“

Melden Sie sich für den Newsletter an und wir informieren Sie gerne über alle aktuellen Weiterbildungsangebote rund um das Thema „Instandhaltung“